Foto Männer 1Foto Männer 2

Vielleicht haben Sie sie schon gesehen: Seit drei Wochen äußern sich Männer in München an Litfaßsäulen und Werbeflächen in U-und S-Bahnhöfen zum Thema: Männer wir müssen reden. Gerade in Zeiten von Corona wird viel über das Thema Männergewalt an Frauen gesprochen. Unsere Aktion will Männer dafür gewinnen, alte Rollenmuster zu reflektieren und für positive Männlichkeit einzustehen.

Das sogenannte starke Geschlecht – ist das der ideale Mann? Und was hat das mit Gewalt gegen Frauen zu tun? Darüber haben die Frauennotrufe in Schleswig-Holstein mit Männern gesprochen. Das Ergebnis ist die Kampagne „Männlichkeit entscheidest Du“.

Die Botschaft: Männer emanzipiert Euch von toxischer Männlichkeit!

Bei den betroffenen Frauen und Mädchen ist nicht nur die physische und sexualisierte Gewalt Thema, sondern das dahinterstehende Männlichkeits- (und Frauen)bild. Die Vorstellung, dass ein Mann dann männlich ist, wenn er andere beherrscht und bestimmt, ist noch weit verbreitet. Diese sogenannte „toxische Männlichkeit“ ist die Wurzel für Demütigung, Abwertung, Sexismus und letztlich Gewalt gegen Frauen und Mädchen.

Uns gefäFoto Männertubehauptbahnhofllt die Kampagne und wir haben sie nach München geholt, weil sich Männer klar gegen Sexismus und sexualisierte Gewalt positionieren. Wir wollen Männer mit ins Boot holen. Es darf nicht nur Sache der Frauen sein, sich damit auseinanderzusetzen, wie unsere Gesellschaft mit sexualisierter Gewalt umgeht und mit den Strukturen, in denen Frauen ausgenutzt, diskriminiert und missbraucht werden.

Auch Jens, 56, der sich an der Kampagne beteiligt sagt: „Jeder von uns kennt diese Sprüche über Frauen aus dem eigenen Umfeld, sei es in den Sportumkleiden oder in den sozialen Medien. Wichtig ist mir, dass Männer reflektieren, welche Rolle sie sich selbst und Frauen damit zuschreiben. Gewalt ist nur das Ergebnis einer Kultur, die wir jetzt hinter uns lassen müssen.“

Die Kampagne wird bis zum Jahresende an Litfaßsäulen, U-Bahnwerbeflächen und Rolltreppen in U- und S-Bahnhöfen in München zu sehen sein. Parallel werden wir Postkarten mit diesen Motiven in Kneipen und Kinos verteilen lassen.Foto Männer 3

Wenn Sie mehr erfahren möchten, wenden Sie sich an uns. Wir vermitteln auch gerne Kontakt zu den Protagonisten.

Auch über diese Links, können Sie sich näher informieren:

https://ab-jetzt.org/

https://www.sat1regional.de/maennlichkeit-entscheidest-du-kampagne-gegen-sexismus-und-gewalt-an-frauen/