Schriftgröße Audio Gebärdensprache

Das sind wir

>Das sind wir
Das sind wir
Foto Team Frauennotruf 2017

Unser Team ist für Sie da!

Beratungsstelle und Krisentelefon für Frauen* bei sexuellen Übergriffen und Gewalt.

089 – 76 37 37

Unser Team

In unserer Beratungsstelle Frauennotruf München arbeiten Sozialpädagoginnen und Psychologinnen mit vielfältigen Zusatzausbildungen. Unter uns sind lesbische und heterosexuelle Frauen verschiedener Generationen, mit und ohne Kinder, aus unterschiedlichen Kulturen und Religionen. Diese Vielfalt macht es möglich, die Sorgen und Fragen vieler verschiedener Frauen verstehen.

Unsere Einrichtung

Die Beratungsstelle Frauennotruf steht allen Frauen* offen, die Gewalt, Grenzverletzungen und sexuelle Übergriffe erlebt haben.

Als gemeinnützige Einrichtung arbeiten wir mit dem Ziel, Gewalt gegen Frauen und Mädchen entgegenzuwirken und betroffene Frauen und Mädchen vielfältig zu unterstützen. Wir bieten persönliche Beratung, Onlineberatung, Traumatherapie und Ressourcengruppen an. Unser Krisentelefon (089 – 76 37 37 ) ist täglich von 18-24 Uhr besetzt.

Im Rahmen des Münchner Unterstützungsmodells gegen Häusliche Gewalt/Partnerschaftsgewalt (MUM) kooperieren wir mit der Polizei und bieten betroffenen Frauen proaktiv Unterstützung an.

Foto Frauennotruf München Wartezimmer

Unsere Grundsätze

Wir schätzen Frauen in ihrer Einzigartigkeit.

Wir unterstützen Frauen darin, ihren eigenen Weg zu einem selbstbestimmten Leben zu finden. Wir fördern ihre eigenen Stärken und Fähigkeiten.

Die Beratungsstelle Frauennotruf ist eine feministische Einrichtung.

Wir stellen ausschließlich weibliche Fachkräfte ein. Wir achten auf einen respektvollen und wertschätzenden Umgang miteinander. Wir fördern Solidarität unter Frauen und engagieren uns frauenpolitisch.

Wir unterstützen Vielfalt.

Wir setzen uns aktiv gegen Diskriminierung aufgrund von Alter, Migrationshintergrund, Hautfarbe, Religion, sexueller Orientierung, Behinderung, Bildung und sozialer Herkunft ein. Bei uns arbeiten Frauen aus verschiedenen Kulturen und mit unterschiedlicher sexueller Orientierung.

Wir fördern Vernetzung.

Wir arbeiten aktiv mit anderen Einrichtungen und Behörden zusammen und sind ins soziale Netz Münchens eingebettet. Und wir unterstützen weltweite Bewegungen gegen Gewalt an Frauen.

Wir stellen hohe Ansprüche an uns selbst.

Regelmäßige Supervision, Fortbildungen und fachlicher Austausch stellen die hohe Qualität unserer Arbeit sicher.

Wir verändern etwas.

Mit Kampagnen, Projekten und Öffentlichkeitsarbeit rücken wir das Thema Gewalt ins öffentliche Bewusstsein. Wir machen Missstände sichtbar und setzen Veränderungsprozesse in Gang. Unsere Vision ist eine Welt, in der Frauen sicher leben und sich frei entfalten können.

Spenden und den Frauennotruf fördern

Damit wir möglichst vielen betroffenen Frauen helfen können, benötigen wir Ihre Unterstützung:
Schon eine einmalige Spende kann helfen, etwa um eine Dolmetscherin oder Kinderbetreuung bei Bedarf zu organisieren.

Ihre Spenden geht an:

Empfänger: IFFRA – Beratungsstelle Frauennotruf
IBAN: DE79 7002 0500 0008 8807 00
BIC: BFSWDE33MUE
Bank für Sozialwirtschaft

Sie können Ihre Spende steuerlich absetzen. Wir sind als gemeinnützige Einrichtung anerkannt. Wir freuen uns über jeden Betrag.

Sie können auch mit einem regelmäßigen Betrag unsere Arbeit fördern: Als Fördermitglied erhalten Sie viermal im Jahr unseren Newsletter und sind beitragsfrei zu sämtlichen Veranstaltungen eingeladen. Die Höhe des Betrags, mit dem Sie uns monatlich unterstützen, dürfen Sie selbst wählen.

Wir informieren Sie gerne telefonisch. Sie dürfen auch einfach das Formular (bitte hier downloaden) ausfüllen und unterschrieben an folgende Adresse senden:

Beratungsstelle Frauennotruf
Saarstr. 5
80797 München

Herzlichen Dank für Ihre wertvolle Unterstützung!

Download unseres Spendenformulars:

Spendenformular Downloadlink