Mit der Kampagne „Gleichberechtigung schützt vor Gewalt“ zeigt die Stadt München Haltung gegen alle Formen geschlechtsspezifischer Gewalt. Ziel der Kampagne ist, für das Thema geschlechtsspezifische Gewalt zu sensibilisieren, Wege aus der Gewalt aufzuzeigen und über die Münchner Beratungs- und Unterstützungseinrichtungen zu informieren.

Die Kampagne ist eine Maßnahme im Rahmen des Münchner Aktionsplans gegen geschlechtsspezifische Gewalt zur Umsetzung der Europäischen Charta zur Gleichstellung von Frauen* und Männern* sowie zur Umsetzung des „Übereinkommens des Europarats zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen* und Partnerschaftsgewaltsgewalt“.

Hier geht es zu den Podcastfolgen.

Unsere Leitung Maike Bublitz wurde in Episode 4 zum Thema Akutversorgung und Spurensicherung interviewt, hier ein Auszug:

Was wäre wenn …? Sie atmen einmal tief durch. Dann nehmen Sie ihr Handy und wählen die Nummer vom Notruf, das ist die 089 76 37 37. Dort erreichen Sie eine Mitarbeiterin, die sich sehr gut auskennt in dem Themenfeld sexualisierte Gewalt, die Ihnen glaubt, die Sie ernst nimmt und die mit Ihnen schaut, was Sie jetzt brauchen, was die nächsten Schritte sind… Maike Bublitz, Beratungsstelle Frauen*notruf München.

Du bekommst Unterstützung! Münchner Frauenkliniken leisten medizinische Erstversorgung und vertrauliche Spurensicherung.

#frauen #frauennotruf #gleichstellung #gleichberechtigung #empowerment #geschlechtergerechtigkeit #feminismus #empowerwomen

Foto Img 20221026 183303